10.05.2018Und wo sind die TOMATEN?

Bild zum Weblog-Eintrag 279
Anfang Februar säte die 1. – 3. Klasse der Volksschule im Rahmen des Sachunterrichts Tomatenpflanzensamen an.


Es war nicht so einfach die Samen einzeln in den vorbereiteten Töpfchen zu platzieren. Als die Kinder nach den Semesterferien zurückkamen, meint die Lehrerin begeistert: „Schaut mal! Die Tomaten sind schon rausgekommen!“ Eine Schülerin betrachtet misstrauisch die grünen Pflänzchen: „Und wo sind
die TOMATEN?“
Inzwischen haben wir die Pflänzchen bereits pikiert und beschriftete.
Der Umgang mit den zarten Pflänzchen war nicht so einfach. Dankbar sind wir, dass alle umgesetzten Tomatenpflanzen überlebten und auf den sonnigen Fensterbänken unserer Schule prächtig gediehen. Während der letzten Wochen stellten wir sie in den Folientunnel, damit sie stark und kräftig werden. Beim Gießen entdeckten wir, dass wir ganz genau auf die Bedürfnisse der Pflanzen achten müssen.
Sehr stolz sind wir, dass wir ab Anfang Mai die Pflanzen zum Verkauf anbieten können. Im Zeichenunterricht haben wir zum Transport einige passende Übertöpfe angefertigt. Gegen eine freie Spende für die Schule sind noch Tomatenpflanzen zu erhalten. Kommt einfach mal vorbei! Die alten Tomatensorten, die wir noch zu vergeben haben, werden bestimmt köstlich schmecken!
 

Bilder

Bild 1 zum Weblog 279 Bild 2 zum Weblog 279 Bild 3 zum Weblog 279
Bild 4 zum Weblog 279 Bild 5 zum Weblog 279 Bild 6 zum Weblog 279
Bild 7 zum Weblog 279 Bild 8 zum Weblog 279 Bild 9 zum Weblog 279
Bild 10 zum Weblog 279 Bild 11 zum Weblog 279 Bild 12 zum Weblog 279
Bild 13 zum Weblog 279 Bild 14 zum Weblog 279 Bild 15 zum Weblog 279
Bild 16 zum Weblog 279