Finanzen

Jahresschulgebühren

Die Kosten für den Schulbesuch an der „Adventistischen Volks- und Neue Mittelschule Bogenhofen“ bestehen aus den Unterrichtsgebühren und aus sonstigen Kosten.

  • Unterrichtsgebühr

Mit der Unterrichtsgebühr werden die Kosten für den Unterricht abgedeckt. Diese sind in 12 gleichen Raten zu begleichen. Besucht eine Schülerin/ein Schüler ein volles Schuljahr volles Schuljahr und erhält ein Jahreszeugnis darüber, ist die Kündigung für die Monate Juli und August nicht mehr möglich. (Gebühren siehe Bild unten)

  • Sonstige Kosten

Weitere Kosten können durch schulische Veranstaltungen (Exkursionen, Wandertage, Lehrausgänge, Projektwochen, …) und schulische Dienstleistungen (Kopien, Werkbeiträge, …) entstehen. Die Abrechnung dieser Kosten erfolgt gesondert. 

  • Einmalige Einschreibgebühr

Beim erstmaligen Eintritt in die „Adventistischen Volks- und Neue Mittelschule Bogenhofen“ ist mit der 1. Rate zusätzlich eine Einschreibgebühr in Höhe von 50 € zu überweisen. 

  • Gebühr bei verspäteter Anmeldung

Sollte die Abgabe des Schulvertrages nicht innerhalb der regulären Anmeldefrist erfolgen, ist eine zusätzliche Gebühr in der Höhe von 50 € für zusätzliche Verwaltungsarbeiten zu leisten. 

  • Gebühr bei verspätetem Zahlungseingang

Wird das Schulgeldkonto nicht bis spätestens 10. August ausgeglichen, erfolgt die Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 20 €.
 

Zahlungsbedingungen

Die Jahresschulgebühr ist in 12 gleichen Monatsraten jeweils am Beginn des Monats zu entrichten. Die erste Rate ist fällig am 1. September des jeweiligen Jahres, die Folgeraten dann jeweils am 1. der Folgemonate. Davon abweichende Regelungen sind mit dem Schulausschuss der „Adventistischen Volks- und Neue Mittelschule Bogenhofen“ gesondert zu vereinbaren. Wird die gesamte Jahresschulgebühr bis spätestens 15. September des jeweiligen Schuljahres einbezahlt, so wird ein Nachlass von 2 % gewährt.
Sonstige Kosten (z. B. für Schulveranstaltungen) werden gesondert hinsichtlich Höhe und Zahlungsmodalitäten im Voraus bekannt gegeben.
Falls die Zahlungsmodalitäten nicht eingehalten werden, verbleibt das Original der Schulnachricht bzw. des Jahreszeugnisses an der Schule.

 

Schulkonto

Für jede Familie wird bei Schulbeginn an der Schule ein Schulkonto eingerichtet. Auf dem Schulkonto werden die monatlich fälligen Schulgelder sowie alle Einzahlungen bzw. Gutschriften verbucht. Um den monatlichen Zahlungseingang zu gewährleisten, ist bei der Hausbank ein Dauerauftrag einzurichten. Die Zahlungseingänge sollten bis spätestens 5. eines Monats (September bis einschließlich August) erfolgt sein.

Ist das Schulkonto mit mehr als zwei Schulgeldraten überzogen, erfolgt eine schriftliche Mahnung in Form eines Einschreibebriefs. Wird auf diese Mahnung nicht reagiert, führt dies seitens der „Adventistischen Volks- und Neue Mittelschule Bogenhofen" zur Kündigung des Schulvertrages.

 

Hinweis

In bestimmten Situationen besteht die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung. Auskünfte können beim Land OÖ (z.B. für Schulanfänger), beim Arbeitgeber sowie in der Direktion der „Adventistischen Volks- und Neue Mittelschule Bogenhofen“ eingeholt werden.

Bild 65_center_1468004691.jpg